Marktplätze in Deutschland

Über 300 Marktplätze für Gute Geschäfte in mehr als 100 Städten in Deutschland, mindestens 20.000 neue Kooperationen von engagierten Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen vor Ort - die Marktplatz-Methode gibt einen wirksamen Impuls für die Förderung des Engagements von Unternehmen und für die Anbahnung neuer Verbindungen zwischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft auf lokaler Ebene.

In den Niederlanden von gemeinnützigen Community-Netzwerken und Unternehmen entwickelt und erprobt hat die Bertelsmann Stiftung die Methode 2006 nach Deutschland übertragen und bekannt gemacht. 2007 haben die ersten Marktplätze für Gute Geschäfte stattgefunden - in Jena, Kassel, Frankfurt/Main, im Ruhrgebiet und im Land Brandenburg. Heute begleitet ein Beirat mit Bertelsmann Stiftung, KPMG, RWE und UPJ die Marktplätze für Gute Geschäfte in Deutschland mit Workshops zur Einführung, einer Beratungs-Hotline, umfangreichen Materialien und einer regelmäßigen Auswertung bei der Entwicklung und Durchführung vor Ort. In Brandenburg sind nach wie vor die Unternehmen am Runden Tisch Jugend und Wirtschaft aktiv.

Internetseite der bundesweiten Marktplatz-Initiative 

Kurzinformation Gute Geschäfte

Xing-Gruppe rund um die Marktplätze für neue gesellschaftliche Kooperationen

Internetseite der internationalen Marktplatz-Initiative

Ansprechpartner/in

  1. Kerstin Klebsattel-Schröder
    AWO Bezirksverband Potsdam e.V.

    Telefon: 0331 730417-76
    Fax: 0331 730417-80

    info@spam.marktplatzpotsdam.de